Management

Die Führung des Unternehmens liegt in den Händen international erfahrener Manager mit einem Berater-Gremium bestehend aus renommierten Kardiologen und Senior Executives anderer Unternehmen. Ihr gemeinsames Ziel sind innovative und praxisnahe Entwicklungen und Lösungen im Sinne des Unternehmens-Credos SMART. PRECISE. RELIABLE

Frank-Peter Klein

President & CEO

 

Frank-Peter Klein wurde im Mai 2014 in die Geschäftsführung der Schwarzer Cardiotek berufen. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Medizintechnik und Medizin-IT mit Schwerpunkt in der Kardiologie.

Bereits in den 90er Jahren war Frank-Peter Klein mehrere Jahre bei Schwarzer als General Manager für den Bereich International Sales verantwortlich. Unter seiner Führung wurde unter anderem ein weltweites OEM-Agreement mit Philips Healthcare für die hämodynamischen Messplätze abgeschlossen. Danach leitete er von Paris aus das strategische Marketing in der Kardiologie für EMEA und Asia Pacific für GE Healthcare. Im Anschluss war er als Mitglied des Management Boards der Definiens AG mit dem Aufbau und der Führung der Medizinsparte in Zusammenarbeit mit dem Nobelpreisträger Prof. Gerd Binning betraut. Während seiner Zeit als Vice President Sleep Disordered Breathing bei ResMed, wurde Frank-Peter Klein unter anderem in den Aufsichtsrat der BiancaMed Ltd. berufen, die im Jahr 2011 erfolgreich an ResMed verkauft wurde.

Der Beirat

Thomas R. Villinger

Thomas Villinger studierte Volkswirtschaftslehre und Geographie an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt a.M. Darüber hinaus weist er einen Abschluss als Master of Business Administration (MBA) der Schiller International University (USA & F) auf.

Er ist in zahlreichen Aufsichtsratsgremien der Early Stage-Beteiligungen vertreten. Thomas Villinger hat über 12 Jahre Erfahrung im Venture Capital-Bereich mit Firmen wie CapGemini, KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau und Weltbank, wobei er seinen Schwerpunkt auf M&A und Private/Öffentliche Kapitalbeschaffung für Wachstumsunternehmen in Europa, den Golfstaaten und den USA setzte. Vor dieser Tätigkeit war er in der Technologieindustrie für das Venture Capital-unterstützte Geschäft zuständig.

Thomas Villinger ist ab 2006 Mitgründer und CEO des Zukunftsfonds Heilbronn (ZFHN). Davor begleitete er als Gründer und Geschäftsführer den Unternehmensaufbau der Innovationsfabrik Heilbronn, einem großen Zentrum mit 60 Start-Up Unternehmen mit Schwerpunkt auf Industrie, Elektronik, Kommunikation.

Prof. Dr. med. Joachim Cyran

Mit Abschluss des Studiums der Humanmedizin in Tübingen und Wien promovierte Joachim Cyran zum Thema „Störungen der Hormonsynthese in der Nebenniere“. Im Anschluss daran begleitete er Weiterbildungsmaßnahmen an der Universität Tübingen und an der Ludwig-Maximilians-Universität München, in den Bereichen der Inneren Medizin, Kardiologie/Angiologie, internistischer Intensivmedizin und klinischer Geriatrie.

1977 folgte ein Studienaufenthalt am National Heart Institut in London mit den wissenschaftlichen Schwerpunkten Kardiologie und internistische Intensivmedizin.
1980 habilitierte Joachim Cyran an der Ludwig-Maximilians-Universität München über die Myokardfunktion unter Dobutamin-Stress vor und nach koronarer Bypassoperation.
Von 1985 bis 2007 war er Direktor der Medizinischen Klinik I in Heilbronn mit den Schwerpunkten Innere Medizin, Kardiologie/Angiologie, Internistische Intensivmedizin, Pneumologie und Hämatologie/Onkologie.

Prof. Dr. med. Angelo Auricchio

Angelo Auricchio ist Direktor der Abteilung Klinische Elektrophysiologie in der Fondazione Cardiocentro Ticino in Lugano/Schweiz und Professor für Kardiologie am Universitätsklinikum in Magdeburg. Er war bis 2013 Präsident der European Heart Rhythm Association (EHRA). Darüber hinaus ist er Co-Leiter des Center for Computational Medicine in Cardiology an der Universität der Italienischen Schweiz in Lugano.

Schließlich dient er als Wissenschaftlicher Direktor der Fondazione Ticino Cuore einer Institution, die das öffentliche Bewusstsein zum Thema Out-of–Hospital cardiac arrest schärfen und somit die Überlebensrate der Patienten zu verbessern sucht. Dr. Auricchio absolvierte 1985 die Medizinische Hochschule in Neapel/Italien. Im Jahr 1994 promovierte er in Kardiovaskulärer Physiologie an der Universität von Rom “Tor Vergata”.In 2000 wurde er zum Assistenzprofessor für Kardiologie und schließlich in 2008 zum Ordentlichen Professor für Kardiologie an der Universität Magdeburg ernannt, wo er noch heute unterrichtet. Dr. Auricchio lehrt zudem Kardiologie an der Universität von L´Aquila/Italien.

Dr. med. Matthias Weber

Dr. Matthias Weber blickt auf über 20 Jahre internationale Branchenerfahrung in der Medizintechnik zurück. Sein Werdegang schließt Führungspositionen mit weltweiter Ergebnisverantwortung in Deutschland, Frankreich, Finnland und den USA ein.

Nach seiner Ausbildung zum Kardiologen an der Ludwig-Maximilians-Universität München begann Dr. Weber 1991 seine Tätigkeit bei der Hellige GmbH, wo er schnell die Position des Director of Marketing and Engineering übernahm. Anschließend trat er als VP Operations in die Marquette Electronics ein, in der er mit direkter Verantwortung für alle Nicht-Handelsaktivitäten (F&E, Fertigung, Lieferung, Beschaffung, etc.) in Europa rund 300 Mitarbeiter führte.

Nach dem Wechsel zu GE Healthcare im Jahr 1999 hatte Matthias Weber mehrere Schlüsselpositionen inne. Als VP Monitoring Solutions verantwortete  er zuletzt das weltweite Monitoring Geschäft in der Größenordnung von 1 Milliarde USD, mit Entwicklungs- und Produktionsstandorten in den USA, Finnland, China und Indien. Zuvor, während seiner vier Jahre als VP Diagnostic Cardiology, erzielte er eine drastische Steigerung des  Geschäftsvolumens. Zeitgleich betrieb er die Ausweitung der F&E-Teams in  Indien und China.

Seit 2012 leitet Dr. Weber als President die Geschicke von Leica Biosystems, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Krebsdiagnostik, das mit mehr als 3000 Mitarbeitern einen Umsatz von 950 Mio USD erzielt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "accept", you agree.

Schließen